An diesem Mai Foto Spaziergang ging ich bis zur Bugahütte. Um dann das Ufer fotografisch zu präsentieren 

Mai 2012

Der Blick auf die Rinderwiese und das dahinterliegende Feuchtgebiet mit seinen Buchten und Verstecken auch für Wildschweine

Ab und an sind in der Frühe auch Rehe zu sehen

Es gibt oft Spechte in der Nähe der Holzbrücke

Hier hat dann der Vandalismus oder die Vandalen also Menschen seine Unzufriedenheit in der Bugahütte präsentiert

Der Blick von der Bugahütte mit dem Uferbereich unterhalb der Hütte das ich gleich Richtung Norden abfotografieren werde

Bugahüttenblick auf das  Ostufer Richtung Süden das ich bald abwandern werde um das Ufer fotografisch zu repräsentieren

Unterhalb der Bugahütte mit einigen  wachsamen Nilgänsen und Haubentauchern

Das Ufer Richtung Norden von der Bugahütte

Rotaugen und kleine Barsche schwammen entspannt am Ufer

Der Blick Richtung Süden mit Nassenerfurth

Hier gibt es Wasserpflanzen zwischen den abgestorbenen Bäumen

Das Ufer nördlich der Bugahütte hin zu den Feuchtgebieten. Eine Kornweihe suchte nach Nistmöglichkeiten im Schilfgebiet

Bis zu diese nördlichste Ostufer Position ging ich.Den restlichen Uferbereich bis zum Ausfluss würde ich erst am 21.Juni 2019 machen

Der See sieht gut aus ,klar,ruhig,weit dahinten wieder Nassenerfurth im Süden

So sieht es hinter dem Ufer aus,hauptsächlich luftiger Birkenwald

Der Blick auf das Ostufer

Sieht schwefelig aus

Bachstelzen sind ruhige wachsame Vögel mit guter Toleranz

Jetzt geht es wieder zurück und an der Ostseite des Sees Richtung Süden 

Ein schöner Maitag an einem schönen Borkener SeeUfer mit Blick auf das Westufer

Es gibt Hechte am Ostufer und sehr große Hechte in der Südkurve des Ostufers

Enten und Gänse Rastplatz

Der Wasservogelstrand oder anders formuliert Duck Beach

In dieser kleinen Bucht steht der kleine Hecht in Ufernähe

So ist der Blick hinter dem Ufer und über den See

Das sandige Gelände, da hinten,  ist unterhalb der Bugahütte

Der Blick über den See zum Westufer

Hier ist hinter mir dieser lockere Birkenwald

Es gab damals schon diese seltenen orangenroten Pfeilbemalungen an den Birkenstämmen. Das würde sich aber bis 2019 extrem steigern.In der Südkurve der Ostseite würde es ganze Pfade von  Pfeilrichtungen geben

Ab und an war das Ufer mit leichtem Schilf bewachsen

Ameisen lebten hier ruhig und komfortabel an dieser Uferschräge

2012 Seite Zwei