Da es viele Wildrosen um den See gibt,ist das Hagebuttenvorkommen  willkommene Winternahrung

Ohne sommerliche Pflanzendichte kann der See im Winter besser gesehen werden.Hier der Blick auf den Nordteil des Sees

Am Nordteil des See Rundwegs 

Während der Grünphase der Natur  sind die Blicke auf den See sehr beschränkt. Jetzt nicht.

Winterliches Borken und unten das nördliche Feuchtgebiet gut sichtbar im Winter

In diesem nördlichen Feuchtgebiet sind im Sommer auf einem Felsen einige Schildkröten zu beobachten

Borken im Winter 2010

Sonnenuntergang an der westlichen Seite des Sees

Im Sommer währe dieser  Blick auf den See nicht möglich

Der Seerundweg auf der Westseite mit Blick auf den Borkener See. Im Sommer nicht möglich

Ab hier ging ich wieder zurück zum Anfang

Wieder an der Nordseite 

Wieder in der Nähe Borkens

Das nördliche Feuchtgebiet des Sees

Borken winterlich eingeschneit und die GanzJahresRinder auf der Wiese des nördlichen Feuchtgebiets

Sonnenuntergangsstimmung am nördlichen Feuchtgebiet

Die große Eiche an der Olmes in Nassenerfurth

Nassenerfurth im Winter 2010

Nassenerfurth und der Seerundweg im Süden des Sees

Der südliche SeeRundweg lässt im Winter diesen Blick zu

Der Süden des Sees mit Blick auf Borken

Je nach Wind und Eiszustand sind die Wasservögel woanders

Krick und Stockenten

Ein sonniger schöner Tag auf dem See würden die Stock und Krick Enten sagen

Blick auf Borken oben und Nassenerfurth unten

Der Einzelgänger Buschbaum der im Sommer von der  Goldammern und dem Neuntöter gerne besetzt wird

Blick auf Nassenerfurth und über den Südsee auf Nassenerfurth

Der winterliche nördliche Borkener See  

Wieder zurück auf dem Rundweg nach Nassenerfurth vorbei an den schönen Birken

SnowTime is show time und Rodeltime

Das winterliche Nassenerfurth und die große Eiche an der Olmes

Und hier einige winterliche Seepanoramas

Zur Seite August 2011